THIS IS THE NEW MIMEO-REVOLUTION!

(english version below)

Die Mimeo-Revolution war einst eine Bewegung junger Künstler im Amerika der 50er und 60er Jahre, die mit viel eigenem Engangement und einem Matrizendrucker, auch Mimeograph genannt, ihre Kunst und Gedanken unter den Leuten verbreiteten.

Der Mimeograph wurde Ende des 19. Jahrhunderts erfunden, als die immer größer werdende Bürokratie das Anfertigen von Kopien forderte. Doch kurz nachdem er die Büros revolutioniert hatte, eroberte das günstige und einfache Verfahren bereits die Straße: Schulen, Kirchen, Subkulturen und Parteien druckten, unabhängig von Druckereien und großen Verlägen ihre eigenen Blätter. So auch die Studentengruppierung „Weiße Rose“, die sich in Kriegszeiten gegen das Nazi-Regime verbündet hat; oder Studenten während der 68er Revolutionen, die sich weltweit gegen starre Strukturen, Unterdrückung, den Vietnamkrieg oder die rigide Sexualmoral wehrten.

Ich drucke heute Flugblätter mit dieser traditionsbehafteten Technik, denn ich möchte mich nicht darauf ausruhen, was viele Generationen vor uns und für uns erreicht haben. Viel mehr möchte ich mich selbst engagieren und mir die Hände schmutzig machen, um etwas zu verändern.

Aktuell bewegen mich Themen rund um den Umweltschutz, Demokratie, Gleichstellung und Menschenrechte; neben politischen Themen beschäftige ich mich aber auch mit Künstlern, die besonders wortgewandt oder emotional Werte vermitteln, Kritik üben oder aus dem Herzen sprechen.

Während meinem Abschlussjahr an der Hochschule der Bildenden Künste Saar drucke ich 100 verschiedene Flugblätter, zu solchen und anderen Themen, an einem Ideal-Matrizendrucker von 1967 und einem Gestetner-Drucker aus den 1950er Jahren.
Kontakt: c.schwarz@hbksaar.de / Instagram: chiaraaschwarz


(english version starts here)

The Mimeo-Revolution was a movement of young American artists during the 50s and 60s, who spread their art and thoughts amongst the people through personal commitment and the use of a stencilprinter, also called a mimeograph.

The mimeograph was invented at the end of the 19th century, when ever-increasing bureaucracy also intensified the demand for copying documents. Shortly after the mimeograph revolutionized office work, the cheap and simple process also conquered the streets: schools, churches, subcultures and parties printed their own documents independently from professional printers or major publishers. This led to the rise of student groups like "Weiße Rose", which allied itself against the Nazi regime during the second world war; or students during the '68 Revolutions, which resisted rigid structures, oppression, the Vietnam War and conservative sexual morality all over the world.

Nowadays, I choose to print pamphlets with this traditional technique, because I want to continue to build upon what the generations before me have been able to achieve. It’s important for me to engage myself and get my hands dirty during the process of making a difference.

I am currently interested in topics related to environmental protection, democracy, gender equality and human rights. In addition to political topics, I also deal with artists who use words in a particularly eloquent or emotional manner, or who criticize or speak from the heart.

During my final year at the Hochschule der Bildenden Künste Saar, I printed 100 different pamphlets on the previously mentioned and other topics, on a 1967 ideal stencilprinter and a Gestetner printer from the 1950s.
contact: c.schwarz@hbksaar.de / instagram: chiaraaschwarz

Info

THIS IS THE NEW MIMEO-REVOLUTION!

00
000
001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013
014
015 1
015 2
016
017
018
019
020
021
022
023
024
025
026
027
028
029
030
031
032
033
034
035
036
037
038
039
040
041
042
043
044
045
046
047
048
049
050
051
052
053
054
055
056
057
058
059
060
061
062
063
064
065
066 1
066 2
067
068
069
070
071
072
073
074
075
076
077
078
079
080
081
082
083
084
085
086
087
088
089
090
091
092
093
094
095
096
097
098
099
100
Small Victories